EHV Handelsvertretung

Ihr Partner für Abfülltechnik

Das Abfüllen von Flüssigkeiten ist unsere Welt......


Im Jahr 2014 war die Errichtung einer Produktionsstätte für Dispersionsfarben und Naßputze in Russland/Sibirien eine unserer Hauptbeschäftigung. Unsere Aufgabe war die Schnittstelle von der Ansatz- und Produktionstechnik zur Abfüllung der produzierten Produkte z.B. Naßputz mit 3mm Körnung. Wir haben in diesem Bereich mehrere automatische Abfülllinien geliefert und in die Fertigung integriert.......


In 2015 war die Ausrüstung eines Produktionsbetrieb in Polen und Mazedonien im Vordergrund und für 2016 eine Produktionsstätte für Farbe in den USA. Es konnte bereits für 2017 eine Gesamtausrüstung eines namenhaften Lackhersteller erfolgreich vertraglich gesichert werden. Weiterhin bauten wir , in 2017, den Markt in der Schweiz und Österreich weiter erfolgreich aus.

Ab 2018 haben wir ein Ingenieurbüro, als feste Vertretung für den Markt in den USA, für uns gewinnen können. Mit Sitz des Büros in Fayetteville/North Carolina, wurde der Ausbau einer Farbenproduktion in Fort Lauderdale akquiriert, der im Sommer 2018 realisiert und im Winter 2018 abgeschlossen wurde.

In 2019 begonnen wir erfolgreich den Ausbau einer Lack-Produktion in Slowenien, die im Laufe des Jahres 2019 noch weiter ausgestaltet wird.

Das Jahr 2020 steht aktuell mit voller Kraft im Zeichen der Corona Pandemie und wir fertigen mit voller Kraft und Anstrengung mobile und halbautomatische Abfüllanlage für Flaschen von 100ml (100g) bis 30 Liter Kanister. Dies erfolgt, je nach Desinfektionsmittel, für Anlagen im Ex-Bereich oder in normaler Ausführung.



Abfüllanlagen Konzept für halbautomatische und geeichte Abfüllung bis 60kg, im Anlagengrundgestell der Hauptanlage und zusätzlicher Wechselplattform (in diesem Fall separate Hufeisen-Waage bis 1.200kg) um z.B. IBC`s oder Container zu befüllen. Mit einem geeichten Waagenbedienteil kann zwischen beiden Waagenbrücken (Plattformen) hin und her gewechselt werden. Die Abfüllung bis 60 kg mit der Waagenplattform Nr. 01, erfolgt im Grundgestell und die Befüllung über Plattform Nr. 02, vor der Abfüllanlage, mit Waagenbrücke bis 1.200kg, die vor das Anlagengestell positioniert wird.




Mobile Abfüllanlagen mit automatischer, geeichter Dosierwaage, zur Abfüllung  von lösemittelhaltigen Desinfektionsmittel bis 30kg (in diesem Fall Dosen, Kanister, Eimer). Nachträglichen Einbindung mit Pumpen jederzeit möglich, augenblicklich Abfüllung durch freien Zulauf.









Gesamtsystem bestehend aus Abfüllanlage für Dosen, Eimer und Kanister im Ex-Bereich inklusive Beutelfilter und druckluftbetriebene Membranpumpe, die in die Abfüllsteuerung integriert ist.




























 
















Abfüllung von Epoxid-Harz Produkten mit automatischer Abfüllanlage. Befüllung der leeren Gebinde erfolgt über visualisierte Dosierwaage und Zufuhr im freien Fall, durch Container im Regallager.




















Labor-Anlage, mit Ansatz-Mischer und Abfüllanlage, sowie Pumpe- und Filtereinheit im ATEX Bereich.







Ausrüstung einer Produktionsabteilung mit Abfüllanlage, für Container und Fässer, sowie Kanister 1 Liter (1kg) bis 30 Liter (30kg). Beide Abfüllstationen mit Drehkolbenpumpe inklusive Frequenzumrichter  geregelter Dosiersteueurng über die Abfüll- und Dosierprogramme der jeweiligen Abfüllanlage. Die Verwendung der Pumpe kann, je nach Bedarf zugeschaltet oder abgeschaltet werden, so dass auch eine Befüllung z.B. durch Zulauf aus einem Container (IBC o.ä.) realisiert werden kann.

 

 

 








Abb. Kanisterbefüllung aus IBC.


















Abfüllanlage zur Abfüllung von Dosen oder Gebinde bis 10Kg wie z.B. Kannen oder Kanister. Der Aufbau der Abfüllanlage inklusive Zubehör erfolgte im Ex-Bereich, mit druckluftbetriebener Membranpumpe, die in die Abfüllanlage eingebunden wurden und daher durch diese gesteuert und geregelt wird. Das bedeutet, die Pumpe wird mit START der Befüllung eingeschaltet und vor Beendigung der Befüllung abgeschaltet. Dadurch wird ein Aufbau von Druck durch die Pumpe, in den Produktleitungen vermieden.




 

 

  

 

Gesamtlösung von Ansatz-Mischer, mit Abfüllanlage und Pumpe (druckluftbetrieben) für Produktion von Bauprodukten, Förderung, Abfüllung und Abtransport.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Halbautomatische Abfüllanlage im Unterspiegelverfahren, für Gebinde mit Spundloch und schäumende Medien







Abb. Installation der Abfüllanlage mit gesteuerter Membranpumpe.









Abb. Abfüllung von schäumenden Reinigungsmittel aus Ansatzbehälter.










Abfüllanlage für Kleingebinde wie z.B. Dosen, Flaschen, Beutel oder Tiegel. Abfüllung erfolgt gravimetrisch, mit Dosierwaage, mit Waagenauflösung 1 gr. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

















Installation einer Abfülllinie für Tiefengrund und Aufbrennsperre, die als Kanisterabfüllanlage im Unterspundverfahren oder wahlweise im Oberspiegelverfahren, für Eimer, verwendet wird. Materialversorgung der Abfüllanlage erfolgt mittels Membranpumpe.

 

 


 

 

 


Abb. Durch Verwendung mit Wechsel-Abfüllventilen,  werden mit der Abfüllanlage, Kanister mit Spund-Öffnung abgefüllt. Die Umstellung erfolgt durch Schnellwechselklappe und dazugehörigen Spund-Abfüllventilen, die mit wenigen Handgriffen ausgetauscht werden können.


 

 

 

 

 

 



Abb.  Verwendung als Abfüllanlage im Oberspiegelverfahren, für Abfüllung von Eimern, durch Austausch der Spund-Abfüllventile, mit Oberspiegel-Abfüllventilen.










Abfüllanlage im Oberspiegelverfahren, mit Kantenspaltfilter und Pumpe (Doppel-Membranpume), die in Abfüllanlage integriert ist. Die Abfüllung wird dadurch druckfrei realisiert, da die Abfüllanlage die Pumpe im Grobstrom und Feinstrom regelt und steuert und vor Füllende, abschaltet.

 

 

 







Abb. Mobile Variante der Abfüllanlage, mit separaten Filter- & Pumpenwagen.










Automatische Abfüllanlage, für Kanister oder Gebinde mit Spundloch, im Unterspundverfahren. 



Abb. Abfüllanlage mit Unterspundventil.


 

 

 

 



Steuerungsoberfläche Fabr. SIEMENS S7.





















Mehrstellen-Abfüllanlage, mit zwei gravimetrischen Füllstellen, die synchron, einzeln oder parallel d.h. mit zwei unterschiedlichen Füllmengen, verwendet werden kann. Die Abfüllung kann im Oberspiegelverfahren oder Unterspundverfahren (für Kanister mit Absenkung des Abfüllvemtil in den Kanister herein) individuell ausgewählt werden.







 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Abb. Bereit zur Abfüllung im Unterspundverfahren von 10 Liter Kanister.

 





                                                                Abb.    Unterspundventil







Mobile Abfuellanlage aus Edelstahl in den Ausfuehrungen Oberspiegel, Unterspund, Unterspiegel oder Teilunterspiegel. Mit geeichter und busfähiger Dosierwaage bis max. 60kg. Kleingebindeabfuellung ab 0,1kg oder geringer möglich. 

 

 

 

 





 


Abb. Unterspiegel-Variante z.B. für Befüllung von Kanistern. 







Abb. Steuerkasten aus Edelstahl, mit integrierter FU-Dosiersteuerung für z.B. Abfüllung mit Exzenterschneckenpumpe, die über die Abfüll- und Dosiersteuerung der Abfüllanlage, geregelt und gesteuert wird. Der Bediener der Abfüllanlage kann, mittels Dreh-Poti, unkompliziert Einfluss auf die Geschwindigkeit bzw. Leistung der Pumpe nehmen.

 

 



 

 


Abb. Display mit Füllstands- und Dosieranzeige während der Befüllung.







 

 

 

 


Automatische Abfüllanlage mit Deckelverschliesser, für manuell aufgelegte Deckel. Anlage ist in Version Edelstahl und Steuerung Fabr. SIEMENS S7

 

 



Container- und Fassbefüllanlage, zur Befüllung von IBC, Container, Fässern oder 30Kg Eimer. Höhenverstellung über Elektromotor und pneumatischer Fixiereinheit am Ausleger. Zweistufige Abfüllung mit Abfüllventil und Dosierwaage bis 1.500kg. Ausführung mit extra breiter Wagenbrücke (Hufeisen-Form).

 

 





Abfüllstation mit halbautomatischer Abfüllanlage, für Blech- und Kunststoffgebinde. Die Station ist mit integrierter Pumpe und Beutelfilter ausgestattet und kann wahlweise für offene Gebinde z.B. Eimer oder Gebinde mit Spundloch z.B. Kanister verwendet werden. Dies kann mit wenigen Handgriffen, durch Schnellwechselkupplungen und Schnellverschlüsse, realisiert werden.





 

Abb. Abfüllung, Pumpe, Filter.







Fertigstellung und weiterer Ausbauschritt in Dispersionsfarben-Produktion. Installation zweier weiteren Abfüllanlage, in größerer Bauform, um Leer- und Fertiggebinde Puffer auf der Abfüllanlage zu haben. Eine Anlage ist mit FU-Dosiersteuerung ausgerüstet,  für den Betrieb mit einer Exzenterschneckenpumpe, die andere wird durch "freien Fall" mit abzufüllenden Material versorgt.





 

Abb. Abfüllung 01.




 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Abb. Anlage 01, für Abfüllung durch Hochbehälter. 








 

 

 

 

 

 

 

 


 

Abb. Anlage 02, Füllung mit FU-Dosiersteuerung und Exzenterschneckenpumpe.





Produktion und Abfüllung von Klebstoff, in Eimer und Pappkartonaufsteller mit Folienbeutel. Halbautomatische Dosierung mit Waage (30kg) und Absiebung/Filtration mit Beutelfilter. Der Filter ist auf der Druckseite einer integrierten Pumpe zur Materialversorgung (ansaugend), mit FU-Dosiersteuerung, installiert.






 

Abb. Abfüllung Kunststoff-Eimer






Abb. Folienbeutel in Pappkarton (Wechselabfüllventil vorhanden)









Ausstattung einer Produktionsstätte für Getränke, mit einer Kanisterabfüllanlage, für Abfüllung in 10 Liter Gebinde aus Kunststoff. Das weinhaltige Medium wird durch freien Zulauf der Abfüllanlage zugeführt.

 


 





















 



 





Installation und Inbetriebnahme einer mobilen Abfüllanlage aus Edelstahl für den Ex-Bereich. Die Abfüllanlage verfügt über eine integrierte Steuerung für eine druckluftbetriebene Membranpumpe, die im Steuer- und Regelkreislauf der Abfüllanlage synchronisiert ist.

 


 






Vor Installation erfolgte Montage und Probelauf.








Übergabe in Produktion.








Probeabfüllung und Testlauf einer halbautomatischen Abfüllanlage. Gleichzeitig Vorführung und Installation mit zwei Abfüllanlagen, im Unterspundverfahren, bei einem weiteren Hersteller von chemisch, technischen Produkten.

 




 



Abfüllung von Spezialitäten mit zwei baugleichen Abfüllanlagen,  jedoch eine für den Ex-Bereich, die andere für den normalen Einsatz. Variante mit Unterspundbefüllung.

 




 




 





 





Ausrüstung einer Dispersionsfarben-Fabrik mit manuellen, halbautomatischen Abfüllanlagen. Einbindung in internes Pumpen- und Fördersystem.

 


 



 




Installation einer Vorführanlage mit Vorratsbehälter, in mobiler Ausführung und Wechsel-Abfüllventilen, für Abfüllung im Oberspiegel- und Unterspundverfahren.

 



 










 




Automatische Füllstraße für Klebstoffe, mit Leergebinde-Zufuhr und Förderung des abzufüllenden Materials mittels Drehkolbenpumpe und Beutelfilter.


 



 














 





Abfüllanlage für Spezialitäten-Chemikalien. Verfahrbar und mit Wechsel-Abfüllventilen, für unterschiedliche Gebinde (Dosen, Flaschen) oder Eimer. Die Befüllung erfolgt im Spundloch-Verfahren oder Oberspiegel d.h. Eindosierung oberhalb der Flüssigkeitsebene.

 


 


Abb. Abfüllung von Spezialitäten mit Produktzufuhr im "freien Fall" d.h. durch Zulauf aus einem Vorlagebehälter (in diesem Fall Container).



Abfülllinie mit automatischer Zufuhrstrecke mittels angetriebener Rollenbahn, automatische Dosierung und Füllung und Verschluss von Kunststoffgebinde.


 


 


 

 



Mobile Abfüllanlage zur Abfüllung von Mineralöl, Motoröl, Kühlflüssigkeiten und Frostschutzprodukten.

 

 


 

 



 

 

 

Abb. Herstellung und Fabrikation von Öl- und Schmierstoffen.



Abfüllanlage für Abfüllung in Metall-Gebinde ab 5kg. Die Materialzufuhr erfolgt über eine Membranpumpe (Druckluft), die im Steuer- und Regelkreis der Abfüllanlage eingebunden ist.

 

 


 

 


Abb. Produktion Holzschutz- und Holzfarben.



Abfülllinie für Kunststoff Eimer und Verschlusseinrichtung für Deckel (Kunststoff). Die Materialzufuhr erfolgt über Exzenterschneckenpumpe mit Frequenzumrichter-Dosiersteuerung.

 

 


 

 


Abb. Produktion Flüssigbetrieb.


Mobile Abfüllanlage in Ausführung "Edelstahl"  für Kanister und Eimer, mit zwei unterschiedlichen Abfüllventilen. Für Kanister ein Spundventil (siehe Abbildung) und für Eimer ein Oberspiegelabfüllventil. 

 

 



 

 


Abb. Die Abfüllventile können je nach Einsatz durch die Schnellwechselklappe ausgetauscht werden. Dies erfolgt ohne zusätzliches Werkzeug.



Abfüllanlage im Ex-Bereich mit Hubscherentisch.

 

 


 

 


Abb. Mobile Abfüllanlage mit Hubscherentisch. Besonders einsatzfähig, wenn z.B. Abfüllventil auf einer festgelegten Höhe z.B. direkt an einen Ausgang am Tank oder einem Vibrationssieb befestigt wird. Die individuelle Höheneinstellung auf die unterschiedlichen Gebinde wie z.B. Dose oder Eimer erfolgt dann durch den Hub-Tisch der mobilen Abfüllanlage.


Abfüllung mit zwei Abfüllanlagen und Vakuumheber. Die Abfüllung erfolgt im Ex-Bereich und die Abfüllanlagen in Ausführung Edelstahl.

 

 

 


Abb. Produktion

 

 

 


Abb. Vor Installation


 

 

 

Halbautomatische Abfüllanlage in Version-Edelstahl für den Einsatz von Lebensmittel, Kosmetik, aggressiven oder lösemittelhaltigen Produkten oder einfach nur um eine bessere Reinigungsfunktion zu erhalten.

 

 


 

 

               

Errichtung einer Produktionsstätte für UV-empfindlicche Lacke

 


 

 

 

Abfüllung von Fässern und Container im Ex-Bereich

 

 

 

 

 




 

 

 














Abb. Befüllung von Container oder IBC direkt auf Waage oder Palette.